T-Online-Chef wirbt für Zusammenschluss mit Telekom

NetzwerkeTelekommunikation

Nur die Verschmelzung würde es dem Unternehmen ermöglichen “alles aus einer Hand” anzubieten und erfolgreich in den Markt für Triple Play zu starten.

Auf der Hauptversammlung in Köln hat T-Online-Vorstandschef Rainer Beaujean versucht, die Aktionäre von der Notwendigkeit einer Verschmelzung mit der Telekom zu überzeugen. “Unsere starke Position am Markt werden wir künftig nur behaupten, wenn wir ebenso als Komplettanbieter auftreten können, wie es unsere Mitbewerber heute schon tun”, sagte er laut Handelsblatt und spielt damit vor allem auf den geplanten Start der Triple-Play-Angebote an, die Internet-Anschluss, Telefonie und Fernsehen kombinieren. Da T-Online allerdings hierzulande kein eigenes Netz besitzt, muss der Kunde auch einen Vertrag mit T-Com abschließen. Erst mit der Verschmelzung der Unternehmen würde sich das ändern. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen