Motorola: Feng Shui per Handy

MobilePolitikRechtSmartphone

Handys können bereits die verrücktesten Sachen – warum also nicht fernöstliche Weisheiten verbreiten? Das dachten sich ausgerechnet die Amerikaner und meldeten ein Feng-Shui-Handy zum Patent an.

Das US-Patentamt nahm jüngst einen Antrag von Motorola zur Prüfung entgegen. In der Anmeldung preist der Konzern ein Feng-Shui-Handy an, das mit zahlreichen Sensoren ausgestattet sein soll, um damit die Zimmer einer Wohnung zu vermessen.

Die Handykamera soll Fotos der Räumlichkeiten machen und Farben sowie die Abstände der Wände und Möbel zueinander aufzeichnen. Ein Mikrofon misst die Umgebungsgeräusche, ein GPS-Modul soll weitere wichtige Daten zu den Örtlichkeiten liefern, zum Beispiel die Ausrichtung nach Himmelsrichtungen. Am Ende soll das Handy Tipps zum optimalen Wohnkomfort und Empfehlungen zum Möbelrücken ausspucken – ganz nach der chinesischen Lehre. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen