Häufiger Datenverlust bei USB-Sticks

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Mobile Speichermedien sind recht anfällig für Datenverluste, einer Umfrage zufolge hat bereits über ein Viertel der Nutzer von Speichersticks Daten eingebüßt.

USB-Sticks sind zwar hervorragend zum Datentransport geeignet, allerdings vergessen die Benutzer oft, dass die dort abgelegten Daten viel schneller verloren gehen können als solche auf Notebooks oder gar Desktop-PCs. Einer Umfrage von Kroll Ontrack zufolge haben bereits 27 Prozent der Stick-Benutzer durch Beschädigungen oder Defekte Daten verloren.

Aber auch andere Mobilgeräte sind anfällig für Datenverluste. So stieg die Zahl der von den Datenrettungsspezialisten bearbeiteten PDAs im vergangenen Jahr um 200 Prozent, die der externen Festplatten um 140 Prozent. Und auch die Zahl der Notebooks hat sich mehr als verdoppelt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen