Activision sichert sich die Rechte an James Bond

WorkspaceZubehör

Nicht nur der Hauptdarsteller wechselt in diesem Jahr, sondern bald kommen die Bond-Videospiele ebenfalls aus neuem Hause.

Bislang hatte immer Branchenprimus Electronic Arts den Daumen auf Britanniens beliebtesten Geheimagenten. Doch EA geht es wirtschaftlich nicht gut – und seit dem Abgang von Pierce Brosnan als Bond-Hauptdarsteller und dem Tod von Bond-Filmproduzent Albert Broccoli 1996 steht auch die Zukunft der Erfolgsserie in den Sternen. Daher darf nun Videospielehersteller Activision sein Glück versuchen.

Heute Nacht sicherte sich das Label die Rechte für alle kommenden “James Bond”-Spiele per Vertrag, den MGM Interactive und EON Productions Ltd. unterzeichneten. Anfangs wird Activision Bond-Videospiele noch innerhalb eines nicht-exklusiven Vertrags entwickeln. Immerhin ist es ein Milliardengeschäft, denn bislang wurden mit den Games stolze 3,6 Milliarden Dollar (2,88 Milliarden Euro) umgesetzt. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen