IWF sieht Asien 2006 stark wachsen

Allgemein

Der Internationale Währungsfond (IWF) rechnet damit, dass die asiatische Region in diesem Jahr das Wirtschaftswachstum des Vorjahres von 7 Prozent übertreffen werde – auch aufgrund der guten IT-Zuwächse.

Die Wirtschaft Asiens profitiere von einem Voranschreiten der Erholung Japans, das durch eine starke Inlandsnachfrage und anhaltend robuste Unternehmensgewinne gestützt werde. Zudem gelte Asien als Profiteur von der steigenden Nachfrage nach Elektronikprodukten. Schon ohne Einbeziehung der boomenden Volkswirtschaften Chinas und Indiens gewinne die inländische Nachfrage in vielen asiatischen Ländern an Schwung.

Die Risiken seien laut IWF die hohen Ölpreise, eine Straffung der Geldpolitik und die Ausweitung der Vogelgrippe. Wachsende Befürchtungen über mögliche Lieferengpässe gerade im IT-Bereich könnten eine konjunkturelle Verlangsamung mit sich bringen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen