iTunes bleibt bei 99 Cent pro Song

Netzwerke

Apple setzt sich gegen die Musikindustrie durch, aktuelle Hits werden nicht zu einem höheren Preis verkauft als andere Songs.

Am gestrigen ersten Mai, dem weltweiten Kampftag der Arbeiterklasse, verkündete Apple die Verlängerung seiner Verträge mit den vier grossen Musikkonzernen.

Auch weiterhin werden alle Songs gleichermassen 99 Cent Kosten. Versuche der Konzernchefs, aktuelle Hits mit einem deutlich dickeren Preisschild auszustatten, scheiterten damit an der Marktmacht des führenden Online-Musikshops.

Im Zuge der Verhandlungen hatte Apple-Chef Steve Jobs im vergangenen Jahr die Musikindustrie als gierig beschimpft. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen