Intel senkt Preise für Pentium D um rund 50 Prozent

KomponentenWorkspace

Intel senkt die Preise seiner bisherigen Pentium-D-Modelle drastisch. Mit dem Verkaufsstart des neuen Pentium D 960 kostet etwa das Modell 950 nur noch 316 statt bisher 637 US-Dollar.

Auf dem Frühjahrs-Analystentreffen hatte Intel bereits angekündigt, bis Ende Juni die Lagerbestände zu reduzieren (wir berichteten). Zudem will der unter Druck geratene Konzern den Start seiner neuen Core-Prozessoren Woodcrest, Conroe und Merom auf einen deutlich früheren Termin legen. So wolle das Unternehmen an AMD verlorene Marktanteile zurückgewinnen. Daher reduziert Intel die 1000er-Preise seiner Pentium D-Prozessoren um bis zu 50 Prozent. Das Modell 940 bietet Intel nun für 241 US-Dollar an – 43 Prozent günstiger als bisher. Auch der Pentium D 960 ist günstiger als erwartet: Er kostet derzeit 530 Dollar.

Die Serie Pentium D900-Serie startet nun bei 209 US-Dollar, etwa für die Dual Cores 920 mit 2,8 GHz und 930 mit 3,0 GHz. Zum gleichen Preis ist auch der Pentium D 820 zu haben. Die Preise der Pentium-D-Modelle 830 und 840 haben sich aber kaum verändert. Auch der Pentium Extreme Edition 955/965 kostet weiter rund 1000 Dollar. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen