Große Bilderstapel beliebig umbenennen
Bilderverwaltungsprogramme – XN View

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Im Windows- Explorer werden die Dateien dann nicht in der gewünschten Reihenfolge angezeigt.

Die meisten Foto-Verwaltungsprogramme unterstützen das stapelweise Umbenennen von Bildern. Freeware-Tools wie Googles Picasa haben dabei jedoch Einschränkungen, wenn der Anwender beispielsweise Aufnahmen durchnummerieren möchte.

So wird der Zähler mit einem Bindestrich von der Bezeichnung abgetrennt oder führende Nullen bei der Nummerierung nicht unterstützt. Picasa bietet etwa nur die Option, Fotos stapelweise nach dem Schema Sommerfest-1.jpg bis Sommerfest-99.jpg umzubenennen. Im Windows- Explorer werden die Dateien dann nicht in der gewünschten Reihenfolge angezeigt.

Eine größere Flexibilität hat der Anwender mit dem kostenlosen Programm Xn View: Der Counter kann mit einer Variablen an einer beliebigen Stelle im Dateinamen stehen. Zwangstrennungen zwischen Dateinamen und automatischer Nummerierung sind nicht vorgesehen. Führende Nullen sind indes manuell zu erzeugen. Hat ein User Hunderte von Fotos umzubenennen, kann er sich aber zunächst die ersten neun Bilder, dann die Aufnahmen 010 bis 099 und so weiter vornehmen. Im Dateimanager stimmt dann auch die Reihenfolge der Bilddateien.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen