Durchblick im Codec-Wirrwarr
Software – Videoinspector

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Welche AV-Codecs braucht der Film, welche sind installiert? Videoinspector verrät es.

Oft passiert es, dass der Software-Player eine Videodatei nicht öffnet. Zwar erhält der Anwender dann meist Meldungen à la »Codec nicht gefunden«, welcher Codec fehlt, erfährt er aber nicht.

Videoinspector 1.5.1.84 bringt Licht ins Dunkel: Einfach installieren und mit dem Programm die Filmdatei öffnen. Das Tool gibt für AVI-, MPEG- und Quicktime-Files detailliert Auskunft über die verwendeten Audio- und Videocodes. Sind diese nicht installiert, gelangt man per Knopfdruck auf die passenden Download-Webseiten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen