Oracle schaut Administratoren auf die Finger

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagement

Der Datenbankanbieter stellt eine Sicherheitslösung vor, die sensible Unternehmensdaten besser vor unrechtmäßigen Zugriffen schützen soll – vor allem vor internen.

Das von Oracle unter dem Namen Database Vault präsentierte Produkt kann unter anderem zur Verwaltung von Administratorenrechten eingesetzt werden. Die Admins verfügen meist nicht nur über uneingeschränkten Zugriff auf die interne Unternehmens-IT, sondern auch auf die in den Datenbanken enthaltenen Informationen.

Werden solche Mitarbeiter schwach, kann ein entsprechender Vorfall zu einem erheblichen ökonomischen Verlust und einem schweren Image-Schaden führen. Genau das will die Vault-Lösung verhindern, indem Administratoren keinen Zugang mehr zu sensiblen persönlichen Daten erhalten. Das Add-on für die Enterprise Edition der Oracle Database 10g (für Linux) gibt es ab nächsten Monat. Einige Wochen später folgen die anderen Plattformen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen