Hohe Verluste bei Maxtor

Data & StorageStorage

Der amerikanische Festplattenhersteller meldet für das erste Quartal einen satten Verlust von 102,1 Millionen Dollar (83 Millionen Euro).

Im ersten Quartal des Vorjahres fuhr Maxtor ebenfalls einen Verlust ein, doch der hielt sich mit 20,2 Millionen Dollar noch im Rahmen. Doch in diesem Jahr rutschte der Umsatz im ersten Quartal von 1,07 Milliarden auf 881 Millionen Dollar (716 Mio. Euro) ab, der Verlust stieg auf 102,1 Millionen Dollar.

“Unsere Finanzdaten spiegeln einige Belastungen wider, die aus der Übernahme von Seagate Technology resultieren”, versuchte gestern Abend Maxtor-Boss Dr. Chong S. Park zu beschwichtigen. “Außerdem haben wir nicht den erwarteten Volumenzuwachs bei den Desktop-Laufwerken erreicht, sondern teilweise leicht Marktanteile verloren”, gab Dr. Park zu. Das wiederum übte Druck auf Kostenstruktur und Margen aus, was zu den herben Verlusten führte. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen