Linux-PDA mit 6 GByte Festplatte

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspaceZubehör

Der “Zaurus”-PDA von Sharp wird von Trisoft nun mit sechs GByte großer Festplatte in Deutschland angeboten. Das Modell SL-C3200 kommt mit großem Micodrive und durchschnittlichem Arbeitsspeicher.

Trisoft hat das Modell SL-C3200 der Sharp-Zaurus-Reihe vorgestellt. Der 3,7 Zoll große VGA-Bildschirm ist klapp- und drehbar und erreicht eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 65.000 Farben. Der Akku soll nach Firmenangaben rund drei Stunden Dauerbetrieb möglich machen. Zusätzlich stehen noch ein SD und ein CF-Slot für Erweiterungen zur Verfügung.

Der PDA besitzt ein sechs GByte fassendes Microdrive und kommt mit 64 MByte internem Speicher und 128 MByte Flash-Speicher. Als Betriebssystem kommt Lineo@Linux zum Einsatz.

Der SL-C3200 ist neben einer USB-Schnittstelle mit einem USB-Hostport ausgestattet. Mit dem mitgelieferten Hostkabel können nach Angaben des Herstellers externe Festplatten, USB-Sticks oder Tastaturen verwendet werden. Ebenfalls integriert ist eine IrDA-Schnittstelle.

Der SL-C3200 kostet rund 700 Euro und ist ab sofort erhältlich. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen