Firefox 2.0 ohne Places

BrowserNetzwerkeOpen SourceSoftwareWorkspace

Das neue Bookmark- und History-System wird es erst in eine spätere Version des Browsers schaffen.

Um den Zeitplan für das nächste Firefox-Release einzuhalten, wird die Funktion Places einem Weblog-Eintrag von Firefox-Entwickler Ben Gooder zufolge aus der Version 2.0 gestrichen. Sie sei zu komplex, um sie in der verbleibenden Zeit vollständig in den Browser zu integrieren. Das soll nun erst mit Version 3.0 geschehen, wodurch die Entwickler weniger Druck hätten.

Firefox 2.0 soll voraussichtlich Ende des dritten/Anfang des vierten Quartals 2006 erscheinen. Neben neuen Sicherheitsfunktionen wird darin vor allem das Tabbed Browsing mit mehr Funktionen versehen und die RSS-Unterstützung verbessert. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen