Angebliche Symantec-Mail deaktiviert Antiviren-Software

SicherheitVirus

Die Mail mit dem gefälschten Absender gibt vor, dass der Computer des Nutzers infiziert sei. Der Link zur “Reinigungsmöglichkeit” leitet auf eine schädliche Seite.

Eine Mail, die angeblich von Symantec kommt, stellte sich als Fälschung heraus. Surf Control warnt vor der bösartigen Mail: sie sieht zwar aus wie eine der Virenratgeber-Mails von Symantec, ist aber das genau Gegenteil: Sie setzt die Antiviren-Updates außer Kraft.

Die böse Post täuscht vor, der PC des Nutzers sei mit dem Virus “w32.aplore@mm” infiziert – und leitet den ihn zu einem “Reinigungs”-Link weiter. Angeblich entfernt dieser die Datei, doch direkt beim Besuchen der Adresse wird ein Programm heruntergeladen, das die Hosts-Datei des PCs verändert und damit alle Links, die zu Antiviren-Updates gehen, umleitet. So werden weitere Updates blockiert, das System ist also offen für neue Attacken. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen