Spezialsoftware für Personaleinsatzplanung kommt selten zum Einsatz

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Dienstplanung an Hand von Listen und Erfahrungswerten ist im deutschen Arbeitsalltag immer noch an der Tagesordnung. Nur 41 Prozent der Top-1000-Unternehmen planen ihren Personaleinsatz mit Hilfe von Spezialsoftware.

Kategorie: IT-Management
Studientitel: Standort Deutschland 2006: Zukunftssicherung durch intelligentes Personalmanagement

Während in Deutschlands umsatzstärksten Unternehmen Produktionsplanung und Materialfluss bereits weitgehend automatisiert sind, werden die technischen Möglichkeiten rund um den Personaleinsatz noch nicht optimal genutzt.
So setzten rund 86 Prozent der befragten Unternehmen auf persönliche oder dokumentierte Erfahrungswerte, während 71 Prozent die Tabellenkalkulation für Planungszwecke nutzt.

Anbieter: Die Studie wurde von der ATOSS AG und der SRH Fachhochschule Heidelberg in Auftrag gegeben, von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung unterstützt und von Maisberger Whiteoaks GmbH durchgeführt.
Studien in Sprache: Deutsch
Regionen: Deutschland
Kostenpflichtig: Ja

Link zu den Studien:
http://www.maisberger.com/

Autor: natalie
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen