Nintendo DS wird zum Bildschirm

Mobile

Eine neue Festplatte mit 4 GByte Kapazität und eine Player-Software machen aus der kleinen Spielekonsole einen tragbaren Media-Spieler.

Die Nintendo DS hat zwar zwei Displays, aber groß sind die nicht. Doch das reicht, um darauf Videos und Filme abzuspielen.

Geht nicht? Künftig schon, denn mit dem Programm “Max Media Player” und einer 4 GByte Platte, die in den GBA-Slot passt, wird aus der DS ein Mediaplayer für Fotos, Musik und eben bewegte Bilder. Die Platte wird per USB-Kabel mit dem nächsten PC verbunden und gefüllt. Die Software sorgt sogar für Konvertierungen und Bildgrößen-Anpassung.

Das Max-Package gibt es ab Ende des Monats in England für umgerechnet gut 200 Euro. Die Exportpläne sind bislang noch unbekannt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen