Finanzinvestor steigt bei Telekom ein

Allgemein

Die staatseigene Förderbank KfW will Aktien für 2,68 Milliarden Euro verkaufen.

Die Förderbank KfW und der Finanzinvestor Blackstone haben einen Vertrag über den Kauf von 4,5 Prozent des eingetragenen Aktienkapitals der Deutsche Telekom unterzeichnet. Der Preis pro Aktie beträgt 14 Euro, was einem Aufschlag von 2,6 Prozent auf den Schlusskurs an der Frankfurter Börse vom vergangenen Freitag entspricht. Der Gesamtkaufpreis beträgt damit 2,68 Milliarden Euro.

Die KfW hält nach Abschluss der Transaktion noch 17,3 Prozent der Telekom-Anteile und bleibt gemeinsam mit dem Bund (15,2 Prozent) größter T-Aktionär. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen