Apple iTunes diktiert den Preis

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Die vier größten Plattenlabel der Welt plusterten sich auf, um gemeinsam für höhere Preise beim Online-Musikvertrieb zu sorgen – vergebens, so wie es aussieht.

Apples iTunes ist mit Abstand der weltweit größte Onlinevertrieb von Musik. Diese dominante Position wusste Apple-Mitbegründer Steve Jobs sehr wohl zu nutzen, als er diese Woche die Top-Manager der vier größten Musikkonzerne abblitzen ließ.

Aus gut unterrichteten Kreisen verlautete am Wochenende, dass es offensichtlich bei Apples Einheitspreis von 99 Cents pro Musikstück bleiben werde. Eine Erhöhung konnten Universal Music, Warner Music Group, SonyBMG und EMI anscheinend nicht durchdrücken. Millionen von iTunes-Kunden wird es freuen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen