Weniger Gewinn für Intel

KomponentenWorkspace

Der Chiphersteller vermeldet das schwächste Quartal seit drei Jahren.

Im abgelaufenen ersten Quartal 2006 fiel Intels Umsatz von 9,43 auf 8,94 Milliarden Dollar, der Nettogewinn schrumpfte sogar noch deutlicher: von 2,15 auf 1,35 Milliarden Dollar.

Vor allem der Wettbewerb mit AMD macht Intel zu schaffen. Der Konkurrent hatte die Umsatzerwartungen im vergangenen Quartal übertroffen und konnte vor allem auf dem Servermarkt mit seinen Dual-Core-CPUs punkten.

Für das gesamte Jahr 2006 erwartet Intel nun einen Umsatzrückgang um drei Prozent. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen