Password-Recovery-Software: Elcomsoft Distributed Passwort Recovery 1.0
Mit vereinten Kräften

Sicherheit

Distributed Passwort Recovery 1.0 entschlüsselt passwortgeschützte Exel- und Word-Dateien. Die Performance lässt sich kaum überbieten.

Testbericht

Password-Recovery-Software: Elcomsoft Distributed Passwort Recovery 1.0

Auf das Knacken passwortgeschützter Word- und Excel-Dokumente per Brute-Force-Angriff ist Distributed Passwort Recovery 1.0 (EDPR) spezialisiert. Besonders effizient lässt sich die Software im Netzwerk einsetzen. EDPR nutzt nämlich die Rechenleistung von bis zu 2500 Client-PCs, um die Analysezeit entsprechend zu verkürzen. Das Programm besteht aus den drei Modulen Konsole, Server und Agent. Über die Konsole wird ein Auftrag an das Server-Modul übergeben. Dieses wiederum verteilt einzelne Teiljobs an die mit Agenten bestückten Client-PCs.

Optimal ist die Möglichkeit, über einen Zeitplaner für jeden Agenten individuelle Nutzungszeiten festzulegen. Das erlaubt es, tagsüber benötigte Arbeitsplatz-PCs nur nachts mit Jobs zu beauftragen. Auch die aktuelle CPU-Belastung durch andere Programme lässt sich berücksichtigen. So ist ein Client während einer Jobverarbeitung auch für normale Bürotätigkeiten wie Textverarbeitung nutzbar. Die Reihenfolge der zu entschlüsselnden Dokumente legt der Administrator fest. Das Tool beherrscht nicht nur die Office-97/2000-kompatible Verschlüsselung, sondern auch die neue CSP-basierte (Crypto Service Provider) von Office XP/2003.


Skalierbar bis 2500 Clients

Password-Recovery-Software: Elcomsoft Distributed Passwort Recovery 1.0

Beim Test prüft das Tool auf einem Pentium 4/2,6 GHz 260 000 Passwörter pro Sekunde, ein AMD Athlon 64 3200+ kommt auf 430 000 Passwörter pro Sekunde. Positiv fällt auf, dass das Programm mit zunehmender Clientzahl linear skaliert. Distributed Password Recovery benötigt mit drei Clients rund 800 Tage, um alle Passwörter mit bis zu sieben Zeichen Länge, bestehend aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu prüfen. Bei 2500 Clients würde die Entschlüsselungsdauer auf weniger als einen Tag schrumpfen. Dies verdeutlicht, wie wichtig es ist, lange und sichere Passwörter zu verwenden.

EDPR 1.0 überzeugt durch hohe Performance. Ein sechs Zeichen langes Word-2003-Passwort wird im Test mit drei Clients in nur 19 Minuten geknackt.


Testergebnis

Password-Recovery-Software: Elcomsoft Distributed Passwort Recovery 1.0

Hersteller: Elcomsoft
Produktname: Distributed Passwort Recovery 1.0

Internet: Elcomsoft Homepage
Preis: 599 Euro (20 Clients), 1199 Euro (100 Clients), 4999 Euro (2500 Clients) (Aktuelle Software im testticker.de-Softwareshop)

Das ist neu
-Einsatz im Netzwerk
-skalierbar bis 2500 Clients
-Einsatz als Systemdienst

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 98SE/Me/2000/XP
Prozessor: Pentium 4/2 GHz
Arbeitsspeicher: 512 Mbyte

Fazit
Distributed Passwort Recovery 1.0 ist das derzeit leistungsfähigste Tool zum Entschlüsseln passwortgeschützter Excel- und Word-Dateien.

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (40%): sehr gut
Ausstattung (30%): sehr gut
Bedienung (30%): gut