Virtual Server 2005 R2 kostenlos downloaden

CloudNetzwerkeVirtualisierung

Zusätzlich bietet Microsoft den Anwendern Virtual-Machine-Add-ins für Linux und technischen Support für Linux-Gast-Betriebssysteme, die in Virtual Server 2005 R2 betrieben werden.

Microsoft hat Virtual Server 2005 R2 zum kostenlosen Download bereit gestellt. Dieser wartet mit gesteigerter Leistungsfähigkeit auf, sicherer Verfügbarkeit sowie Skalierungsmöglichkeiten. Profitieren sollen Anwender vor allem von einer höheren Effizienz bei der Server-Konsolidierung, bei der Anwendungsmigration, bei der Datenwiederherstellung sowie beim Testen und Entwickeln von Software.

Mit der Unterstützung von Linux-Gastsystemen stellt sich Microsoft den Herausforderungen heterogener Kundeninstallationen, erklärt Alfons Stärk, Leiter Plattform Strategie. “Das ermöglicht es Kunden bestehende Linux-Applikationen virtualisiert unter der Windows Systemwelt zu betreiben und ihr Rechenzentrum auf dieser Basis einheitlich zu verwalten und kosteneffizient zu betreiben.”

Zusammen mit Windows Server 2003 R2 stellt Virtual Server 2005 R2 eine Virtualisierungplattform dar, auf der die wesentlichen x86-Betriebssysteme als Gastsystem ausgeführt werden können. Microsoft nutzt die Plattform als Host für Windows-Server-Betriebssysteme und Windows-Server-System-Anwendungen. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen