Sony Ericsson: Gewinnanstieg dank Walkman-Handys

MobileSmartphone

Die Multimedia-Handys der Walkman-Reihe haben dem Unternehmen im vergangenen Quartal einen ordentlichen Umsatz- und Gewinnzuwachs beschert.

Im ersten Quartal 2006 konnte Sony Ericsson 13,3 Millionen Geräte verkaufen und damit 41 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Zu den erfolgreichsten Modellen gehören die Walkman-Handys, die seit August 2005 insgesamt 5,5 Millionen Mal über den Ladentisch gingen.

Zudem profitiert Sony Ericsson von seinen hochpreisigen Mobiltelefonen: der durchschnittliche Verkaufspreis stiegt um vier Prozent auf 149 Euro.

Im ersten Quartal erwirtschaftete das Unternehmen so einen Umsatz von 1,992 Milliarden Euro. Der Nettogewinn wuchs deutlich: von 32 Millionen Euro im ersten Quartal 2005 auf 109 Millionen Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen