NAS-Systeme
Bessere Netzwerkspeicher

CloudNetzwerkeServer

Netzwerkspeicher kann man nicht genug haben, aber es muss der richtige sein. Sieben NAS-Systeme der Einstiegsklasse im Test.

Diese Produkte haben wir verglichen

NAS-Systeme

_N-Tec Rapid NAS SR104
_Topmedia Storage Solutions Topstore Essential NAS XM
_Starline Easyraid NAS 420GT
_Dell Powervault 745N
_Iomega NAS 400r
_Starline Easyraid EN-311GR
_American Megatrends Stortrends 1100i


NAS-Systeme sparen Geld

NAS-Systeme

NAS-Systeme (Network Attached Storage) stellen Festplattenspeicher im Netzwerk zur Verfügung. Damit übernehmen sie die gleichen Aufgaben wie ein normaler Fileserver. Anders als bei Windows-Fileservern sind bei NAS-Systemen aber keine weiteren Lizenzen für die zugreifenden Clients notwendig das spart viel Geld.

Vorteilhaft ist darüber hinaus, dass sich NAS-Systeme einfach per Webbrowser verwalten lassen. Der Administrator ruft mit wenigen Mausklicks den Systemstatus ab, richtet neue Datenfreigaben ein und verwaltet die Benutzerrechte. Bei Windows Server sind hierfür diverse Tools zuständig, die sich der Admin in MMC (Microsoft Management Console), Systemsteuerung und Computerverwaltung erst mühsam zusammensuchen muss.

Windows schleicht, Linux rennt

Deutliche Unterschiede zeigen die NAS-Systeme im Performance-Test. Mit Abstand die beste Leistung liefert der Testsieger N-Tec Rapid NAS SR104. Außerdem bestätigt sich im aktuellen Test wiederum, dass Linux-basierende NAS-Systeme den Varianten mit Windows Storage Server 2003 überlegen sind.


N-Tec Rapid NAS SR104

NAS-Systeme

Die 745 GByte Nutzkapazität sind in robuster Hardware verpackt, bei der Performance ist das SR104 eine Klasse für sich. Kein anderes NAS-System zeigt vergleichbar ausgewogene Leistungen in allen Testdisziplinen. Mit dem Hot-Spare-Laufwerk ist das Gerät im Falle eines Festplattenausfalls zudem flott wiederhergestellt. Überdurchschnittliche Leistungen zum moderaten Preis: Das gibt den Testsieg.


Rennpferd oder Ackergaul?

NAS-Systeme

Alle NAS-Server werden an ein GBit-Netz angeschlossen und in eine Windows-Domäne mit einem Windows 2003 Server als Domänencontroller integriert. Während sich die Testkandidaten unter Windows Storage Server 2003 ohne vorherige Anpassungen als Member-Server hinzufügen lassen, müssen die Laborexperten bei den Linux-NAS-Systemen vorher händisch die Zeit synchronisieren und einen statischen DNS-Eintrag im DNS-Server anlegen, um Anmeldeprobleme am Active Directory zu vermeiden. Drei Client-PCs mit GBit-Netzwerkkarte erzeugen hohe Transferlasten.

Superflexible Lastmessung

Für die Benchmarks legen die Tester auf jedem NAS-Server eine Freigabe an. Um möglichst lastintensive Messungen zu erreichen, kopieren sie für jeden der drei Clients eine 1 GByte große Datei sowie dreimal eine 1,9 GByte große Verzeichnisstruktur mit insgesamt 7310 Dateien in 660 Ordnern auf diese Freigabe.

Mit dem in PCpro 7/2004 als Testsieger ermittelten Synchronisationstool Superflexible File Synchronizer in der aktuellen Version 2.61e wird die Verzeichnisstruktur durch die Clients vom NAS-Server gelesen und sofort an eine andere Stelle auf der Freigabe wieder geschrieben. Somit finden gleichzeitig Lese- und Schreibzugriffe statt. Dieser Vorgang wird mit ein, zwei und drei Clients parallel durchgeführt. Log-Dateien helfen den PCpro-Testern bei der sekundengenauen Ermittlung der Kopierzeiten. Aus den gemessenen Zeiten der Clients werden jeweils die Mittelwerte gebildet.


Testergebnisse im Überblick

NAS-Systeme

Hersteller Produkt Gesamturteil Leistung (40%) Ausstattung (25%) Bedienung (25%) Service (10%)
N-Tec Rapid NAS SR104 gut sehr gut gut gut ausreichend
Topmedia Storage Solutions Topstore Essential NAS XM befriedigend befriedigend gut gut ausreichend
Starline Easyraid NAS 420GT befriedigend gut ausreichend befriedigend ausreichend
Dell Powervault 745N befriedigend ausreichend gut sehr gut sehr gut
Iomega NAS 400r befriedigend ausreichend gut gut befriedigend
Starline Easyraid EN-311GR befriedigend befriedigend ausreichend befriedigend ausreichend
American Megatrends Stortrends 1100i ausreichend ausreichend befriedigend ausreichend ausreichend