Microsoft investiert in Kopierschutztechniken

KarriereMobilePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Das Unternehmen will in den kommenden Jahren seine Investitionen in DRM-Systeme (Digital Rights Management) deutlich steigern.

Bis 2009 will Microsoft vor allem in Kopierschutzsysteme für mobile Geräte investieren. Das erklärte der Konzern auf der Mobilfunkmesse CTIA Wireless 2006 in Las Vegas. Konkrete Zahlen nannte das Unternehmen aber nicht.

Mit den Investitionen will man auch neue Kooperationen schließen. Der Mobilfunk-Anbieter Cingular sowie Motorola haben beispielsweise angekündigt, bei ihren Angeboten den Windows Media Player integrieren zu wollen. Als Vorbild nannte Microsoft das Rechtemanagement bei Musik: Die Download-Anbieter kontrollieren so, auf welchen Playern heruntergeladene Songs abgespielt oder auf CD gebrannt werden dürfen.

Microsoft prognostiziert bis 2009 über 30 Millionen Mobilfunk-Kunden, die in USA auch Videos und Musik am Handy nutzen. Das Windows Media Digital Rights Management wird nach Angaben des Konzerns bereits von rund 100 Content-Services lizenziert. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen