Internet per Wimax in Würzburg und Nordrhein-Westfalen

Netzwerke

Dort, wo DSL-Anschlüsse kaum verfügbar waren, sollen Privatnutzer und kleine Unternehmen jetzt per WiMAX-Funknetz bedient werden.

Nortel Networks hat gemeinsam mit dem Energieversorger NEW Energie im nordrhein-westfälischen Erkelenz ein Wimax-Netz getestet. Privatnutzer und kleine Unternehmen sollen nun ab dem zweiten Quartal 2006 in der Region einen bis zu 10 Mbit/s schnellen, kabellosen Internetzugang bekommen können. Bislang waren dort DSL-Anschlüsse kaum verfügbar.

Laut Nortel sei die Installation des Netzes “anwenderfreundlich” verlaufen: Die Tester hätten die Modems einfach selbst installieren können und waren über Plug & Play schnell mit ihren Rechnern im Internet.

Auch in Würzburg testet derzeit der Holtzbrinck-Verlag gemeinsam mit Motorola ein Wimax-Angebot. Beim MOTOwi4-WiMAX-Pilotprojekt, so berichtet DSL-Tarife.net, stellt die Mediengruppe Main-Post, einer Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, ausgewählten Nutzern im Stadtgebiet drahtlose Breitband-Internetzugänge und VoIP zur Verfügung.

Während des Pilotprojekts arbeitet Motorola bei Geschäftsplanung , Projektmanagement, Funk- und Technologieberatung eng mit der Verlagsgruppe zusammen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen