AVerMedia bringt HD-fähige DVB-S-Karte

Workspace

Die TV-Karte macht Anwendern den Empfang unverschlüsselter digitaler Satelliten-Fernsehprogramme aus aller Welt möglich.

AVerMedia bringt mit der PCI-Karte “AVerTV DVB-S Pro” das erste Produkt seiner DVB-Satelliten-Serie in die Läden. Die HDTV-fähige Karte arbeitet als Videorekorder und eignet sich laut AVer Media auch für die Digitalisierung von VHS-Videos.

Der DVB-S-Tuner und Videodecoder bietet neben dem Empfang auch Funktionen wie zeitversetztes Fernsehen (Time Shift) und “Blind-Scan”, einer Suchfunktion, die das durch die voreingestellte Kanalfrequenz eingeschränkte Programmangebot um neue Programme erweitert.

Die mitgelieferte Software AVerTV6 unterstützt digitale Untertitel und MHEG-5, die dem Anwender den Zugang zum digitalen Teletext-Service in Großbritannien gestattet. Mit der Software lassen sich zudem auch alle Bildschirmfunktionen nach Benutzervorgaben einstellen.

Zum Einsatz der AVerTV DVB-S Pro wird neben einer Satellitenantenne ein
Windows XP/2000-PC mit freiem PCI 2.1-Steckplatz, mindestens 256 MB
Arbeitsspeicher, Soundkarte und Grafikkarte mit DirectX 9.0c-Unterstützung benötigt. Eine Infrarot-Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

AVerTV DVB-S Pro ist ab sofort im Handel für rund 60 Euro erhältlich. (ds)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen