PlayStation 3: Ein teurer Spass

WorkspaceZubehör

Mehr oder weniger absichtlich ließ Sony gestern Abend verlauten, dass die neue Spielkonsole kein billiges Vergnügen wird.

Der Startpreis für die PlayStation 3 soll rund 500 Euro betragen. Mit Zubehör können daraus auch leicht über 600 Euro werden. Georges Fornay, Vizepräsident bei Sony Europa, begründet das hohe Preisniveau mit dem eingebauten Blu-Ray-Player. Schließlich werde ein normaler HD-Stand-Alone-Player anfangs rund doppelt so teuer werden wie die Konsole. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen