HP will in Asien mehr verdienen

Allgemein

Der US-Computerkonzern plant, im laufenden Jahr in Asien seinen Erlös aus dem PC-Geschäft um rund 20 Prozent zu steigern.

Für China nimmt sich Hewlett-Packard vor, seinen zehnprozentigen Marktanteil auf Kosten der 17,6 Prozent vom Rivalen Lenovo zu steigern. Die Erlöse in Asien sollen pro Jahr um 15 bis 20 Prozent wachsen, bestätigt der zuständige HP-Vizepräsident Jörgen Jakobsen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen