Firefox erreicht 10 Prozent Marktanteil

BrowserNetzwerkeWorkspace

Der Open-Source-Browser konnte im vergangenen Monat weiter zulegen.

Nach Statistiken von Net Applications konnte Firefox im März erstmals die 10-Prozent-Marke knacken. Nach 9,75 Prozent im Februar kam der Browser auf 10,05 Prozent.

Dominierend bleibt allerdings Microsofts Internet Explorer, der 0,33 Prozent verlor, aber immer noch auf einen stolzen Marktanteil von 84,70 Prozent kommt.

Auf Rang 3 der Browser-Charts landet Safari mit 3,19 Prozent. Es folgen mit geringen Zuwächsen Netscape (1,05 Prozent) und Opera (0,54 Prozent) sowie mit leichten Verlusten Mozilla (0,34 Prozent). (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen