Handy-Games starten durch

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Bis 2009 sollen sich die Umsätze mit Spielen für Mobiltelefone europaweit verdreifachen.

Das ist das Ergebnis einer Markteinschätzung von Steria Mummert Consulting. Bereits zur Fußball-WM rechnen demnach Telekommunikationsunternehmen mit steigender Nachfrage. Bis 2009 sollen mobile Games 40% des Gesamtmarkts der Videospiele ausmachen.

Hauptzielgruppe seien weiterhin Jugendliche. Fast jeder dritte Euro des Handy-Umsatzes soll künftig in Spiele fließen; zwei von drei im Alter von 14 bis 25 werden Games verstärkt herunterladen. Ganz vorne sollen Programme mit 3D-Grafik dabei sein.

“Um den Erfolg zu maximieren, sollten Handy-Hersteller und Spielentwickler eng zusammenarbeiten und für transparente Preise sorgen”, rät Bernd Janke, Telekommunikationsexperte von der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting. (ds/Presseportal.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen