Google Earth könnte Feinden Vorteile verschaffen

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement

Dass die frei zugänglichen Satellitenfotos für militärische Zwecke eingesetzt werden könnten, fürchtet der indische General J.J. Singh.

Laut Spiegel Online kompromittieren die Bilder “die Sicherheit sensibler und strategischer Einrichtungen”, so Singh weiter in einem Interview mit der Zeitung Indian Express.

Staatspräsident A.P.J. Abdul Kalam habe bereits kurz nach dem Start von Google Earth davor gewarnt, dass Terroristen damit potentielle Angriffsziele leicht ausmachen könnten.

Doch nicht nur Indien sei betroffen, so der Artikel weiter. Laut Google ist das Bildmaterial allerdings ohnehin der Öffentlichkeit zugänglich. Der Anbieter erleichtere mit seinen Diensten Google Maps und Google Earth lediglich den Zugang zu den Satellitenaufnahmen. (ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen