Weniger Porno-Spam und Phishing im März

SicherheitSicherheitsmanagement

Der Anteil der Spam-Mails mit pornografischem Inhalt betrug im vergangenen Monat nur 14 Prozent.

Blackspider zufolge waren im März 1,21 Prozent aller Mails mit Viren verseucht. Erfolgreichster Schädling war erneut Netsky.P, gefolgt von Blackmal.E und Bagle.DN.

Der Spam-Anteil lag im vergangenen Monat bei 80,39 Prozent, wobei die Sicherheitsexperten einen rückläufigen Anteil pornografischer Inhalte feststellten. Nach zuletzt bis zu 38 Prozent machte der Porno-Spam nur noch 14 Prozent aus.

Zudem ging auch das Aufkommen an Phishing-Mails gegenüber dem Februar um mehr als 33 Prozent zurück. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen