USA unterstützt Microsoft diplomatisch gegen EU

Software

Die US-Regierung greift in das Wettbewerbsverfahren der EU-Kommission gegen Microsoft ein, zumindest mit schriftlichen Stellungnahmen.

Diplomatische Vertreter der USA äusserten in Briefen an die EU-Kommission Sorge darüber, dass Microsoft (zumindest nach eigenene Angaben) in Brüssel ungerecht behandelt würde.

Gestern und heute laufen die abschliessenden Verhandlungen über den Vorwurf der Wettbewerbsbehinderung durch Microsoft und die möglichen Abhilfen.

Danach ist ein Widerspruch gegen die erwartete Strafe in Höhe von 2 Millionen Euro pro Tag nur noch vor Gericht möglich. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen