Mobilfunk: Marktsättigung lässt Sprachumsätze schrumpfen

MobileMobilfunkNetzwerke

Nach einem wahren Kundenansturm im Jahr 2005 rechnen Marktforscher in den kommenden Jahren mit einer Verlangsamung des Wachstums.

Angesichts der zunehmenden Sättigung fokussieren sich zum Beispiel die US-Mobilfunkprovider bereits stärker auf das Geschäftskundensegment. Dieses verspreche neben attraktiven durchschnittlichen Kundenumsätzen im Sprachbereich auch noch Wachstum im Datenservice.

“Der schrumpfende Gesamtumsatz mit Sprachdiensten wird eine Branche aufrütteln, die sich in 25 Jahren an Wachstum gewöhnt hat”, prophezeit Analyst Scott Ellison. Während dem Sprachbereich für die Jahre 2008 und 2009 ein Rückgang der Umsätze vorhergesagt wird, sollen die Umsätze bei den Geschäftskunden von derzeit 29 bis 2010 auf 52 Milliarden Dollar (43 Mrd. Euro) anziehen. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen