E-Plus setzt auf Flatrates

MobileMobilfunk

Ab April hat der Mobilfunker nur noch Flatrates für seine Datendienste im Angebot.

E-Plus stellt zum 1. April sein Tarifmodell für Datendienste komplett auf Flatrates um und will seinen Kunden so eine einfache Tarifstruktur bieten. Für Einsteiger gibt es Online Flat 150, einen gedeckelten Tarif mit 150 MByte für monatlich 19,95 Euro. Wird das Freivolumen überschritten, fallen pro MByte 33 Cent an – bis zu einem Maximum von 69,95 Euro.

Die Online Flat 150 lässt sich zu den Sprachtarifen von E-Plus hinzubuchen. Wer einen solchen nicht nutzt, muss eine monatliche Grundgebühr von 10 Euro und einen einmaligen Anschlusspreis von 24,95 Euro zahlen. Die UMTS-Notebookkarte ist in diesem Angebot enthalten.

Für Vielnutzer gibt es mit der Online Flat dann auch eine richtige Flatrate, die 39,95 Euro pro Monat kostet. Neu ist zudem eine WAP Flatrate für monatlich 4,95 Euro, die nur als Option zu einem Sprachtarif zu haben ist. Sie gewährt jedoch nur Zugang zum WAP-Portal von E-Plus und allen dort verlinkten Inhalten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen