58 Prozent der Deutschen sind online

Netzwerke

Nur rund 40 Prozent der Surfer sind mit DSL oder anderen Breitbandtechnologien unterwegs, der Rest surft per ISDN oder analogem Modem.

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat ihre Studie internet facts 2005-III veröffentlicht. Demnach waren im vergangenen Jahr 58 Prozent der Deutschen online, die Mehrzahl über den heimischen PC (90,3 Prozent). Immerhin 35,4 Prozent der Internet-Nutzer geht auch am Arbeitsplatz ins Internet, 26,1 Prozent bei Verwandeten oder Freunden. Durchschnittlich ist man an vier Tagen der Woche im Netz unterwegs, jeweils für durchschnittlich 74 Minuten.

Gerade einmal ein Drittel der Surfer besitzt einen schnellen DSL-Anschluss (33,2) Prozent. 28,6 Prozent surfen via ISDN, 25 Prozent gar nur mit einem analogen Modem. Breitbandtechniken wie Kabelmodem oder Satelliten kommen immerhin schon auf einen Anteil von 10,2 Prozent.

Die populärste Anwendung im Internet ist E-Mail (85,6 Prozent), allerdings nur noch knapp vor Suchmaschinen und Web-Katalogen (84,5 Prozent). Es folgen das Lesen von Nachrichten (62,8 Prozent), Online-Shopping (56,9 Prozent) und Online-Banking (54 Prozent). (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen