Verkauft Bertelsmann seine Musiksparte?

Allgemein

Gerüchten zufolge will der Medienkonzern ein paar Milliarden Euro beim Abstoß seines Musikverlags kassieren.

Die Bertelsmann AG besitzt den Musikverlag BMG Music Publishing und die 50-Prozent-Beteiligung an Sony BMG. Ein kompletter Rückzug aus dem Musikgeschäft würde schätzungsweise bis zu 3,33 Milliarden Euro einbringen. “Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren”, lautet die knappe Stellungnahme von Unternehmenssprecher Oliver Fahlbusch. Als Interessent für den Kauf gilt BMG-Konkurrent Vivendi Universal.

Das Geld könnte dazu dienen, die belgische Group Bruxelles Lambert (GBL) auszubezahlen. Jene besitzt ein Viertel des Medienkonzerns und dürfte das Aktienpaket bald am Finanzmarkt platzieren. Doch Bertelsmann ist seit 170 Jahren unabhängig und lässt sich ungern in die Karten schauen, was eine öffentliche AG tun müsste. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen