Neue Fusionskandidaten im Netzwerksektor

Netzwerke

Die Analysten der Citigroup gehen davon aus, dass unter den Netzwerkausrüstern das Fusionsfieber ausbrechen könnte.

Auslöser für eine Welle von Firmenkäufen dürfte die anvisierte Fusion von Alcatel und Lucent sein. Laut Citigroup sei nicht auszuschließen, dass als nächstes Ericsson und Juniper Networks gemeinsam vor den Altar treten würden. Juniper stehe zwar nicht explizit zum Verkauf, doch das sei bei den Schweden wahrscheinlich nur eine Sache des Preises.

Ein Zusammenschluss von Alcatel und Lucent würde laut Citigroup vor allem Konkurrenten Tellabs unter Druck setzen. Hier gehe es in erster Linie um lukrative Großverträge mit Verizon. Während Lucent exzellente Verbindungen zu Verizon besitze, verfüge Alcatel über eine überlegene Technologie im Bereich optische Netzwerke.

Prudential identifizierte zusätzlich Nortel Networks als neuen Fusions-Kandidaten. Das sehen die Experten von Desjardins Securities anders, da sich wohl kaum ein Konzern gerne mit den Nortel-Kanadiern einlassen würde, solange diese ihre langjährigen Bilanzierungs-Probleme nicht in den Griff bekommen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen