Mehr Unterhaltungselektronik online verkauft

Allgemein

Nicht nur Bücher, CDs und DVDs werden über das Internet verkauft, sondern auch immer mehr Handys, Fernseher, Stereoanlagen und andere Unterhaltungselektronik.

Das Internet wird einer Untersuchung der Marktforscher von Nielsen//NetRatings immer wichtiger beim Erwerb von Unterhaltungselektronik. So suchten im Februar 2006 mehr als 14 Millionen Deutsche entsprechende Websites auf – sei es um sich zu informieren oder einzukaufen.

Webseiten der Bereiche Computer und Unterhaltungselektronik sind damit fast so populär wie die Webauftritte von Banken oder Reise-Sites und rangieren sogar vor aktuellen Nachrichten.

Neben Allroundern wie eBay können sich auch traditionelle Anbieter wie Conrad oder Pearl behaupten; vor allem durch breit gefächerte Angebote und riesige Produktpaletten schaffen sie es, ein großes Publikum anzusprechen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen