McAfee: Lücken bei IT-Sicherheit in Unternehmen

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Patch-Management haben die Sicherheitsexperten als größte Herausforderung für Unternehmen identifiziert. Das Einspielen der Updates benötigt zu viel Zeit und läuft meist recht unkoordiniert ab.

In mehr als einem Viertel der europäischen Unternehmen (27 Prozent) dauert es einer Untersuchung von Ipsos zufolge, die im Auftrag von McAfee durchgeführt wurde, mindestens 48 Stunden, bis die IT-Infrastruktur nach dem Erscheinen eines Patches vollständig geschützt ist. In 19 Prozent der Unternehmen benötigt man sogar eine Woche oder länger.

Zudem verläuft das Patch-Management oft unkoordiniert ab. 45 Prozent der Befragten definieren keine Prioritätslisten, mit den Systemen, die beim Patchen zuerst berücksichtigt werden sollen. Zudem wissen 58 Prozent der IT-Verantwortlichen nicht, welche Kosten die Patch-Verteilung pro Jahr verursacht, und 36 Prozent haben keinen Überblick, wie viele Patches im Laufe eines halben Jahres eingespielt wurden.

Darüber hinaus verschlingen das Identifizieren von Sicherheitslücken und die Patch-Verwaltung bei 20 Prozent der Befragten eine Stunde der täglichen Arbeitszeit. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen