Google peppt News-Reader auf

Netzwerke

Der Google Reader erlaubt es nun auch, beliebige Teile der Feed-Sammlung an Freunde weiterzugeben.

Nutzer des Google Readers können Inhalte jetzt mit Freunden austauschen. Über die Option make this public werden alle Elemente mit einem bestimmten Label freigegeben. Google generiert dann eine URL, die sich verschicken lässt und von Anwendern auch ohne News-Reader beziehungsweise Google Reader angeschaut werden kann. Zudem erstellt Google auch einen entsprechenden Newsfeed, so dass sich die ausgewählten Elemente leicht in ein Weblog oder auf eine Website übernehmen lassen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen