Yahoo Messenger wird mit VoIP aufgebohrt

NetzwerkeVoIP

Der bekannte Instant Messenger wird um günstige Internet-Telefonie erweitert.

Suchmaschinenbetreiber Yahoo kündigte an, dass in den USA nun Telefonate über seine Instant-Messaging-Software möglich sind.

Bereits im Dezember startete Yahoo in einigen Länder ein testweises VoIP-Angebot. Kunden konnten über ihre Rechner für 2 Cent in der Minute und weniger in die wichtigsten 30 Länder telefonieren.

Im anstehenden Standardbetrieb von Messenger Version 7.5 will Yahoo zwischen 20 und 30 Prozent billiger sein als Skype. Wer Anrufe aus anderen Netzen empfangen will, wird z.B. knapp 30 Dollar (25 Euro) im Jahr zahlen müssen. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen