IBM setzt auf Spielebusiness

IT-ManagementIT-Projekte

Verträge mit Spielefirmen sichern IBM feste Positionen im Zukunftsmarkt der On- und Offline-Games.

Big Blue gibt aktuell drei Vertragsabschlüsse mit den Spielefirmen Hoplon Infotainment, Online Game Services Incorporated und RenderRocket bekannt.

Hierbei stellt die grosse blaue Computerfirma Rechenkapazität für die Herstellung von Spielen allgemein und die Durchführung von Online-Games im Speziellen bereit. Dabei kommen sowohl IBM BladeCenter Server Solutions als auch altgediente Mainframes zum Einsatz. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen