Internet-TV: Telekom kooperiert mit Microsoft

Netzwerke

Deutsche Kunden sollen künftig beim Fernsehen via Breitband ergänzende interaktive Dienste und umfangreiche Entertainment-Services vorfinden.

Die Deutsche Telekom einigte sich mit Microsoft auf eine Zusammenarbeit bei der Einführung von TV-Diensten per VDSL, teilte der Konzern gestern mit. Als technische Plattform werde Microsofts TV-Software in der IPTV-Edition genutzt.

Die Plattform ermögliche neben dem Empfang von linearen TV-Programmen auch neue interaktive Fernsehdienste, digitale Video-Aufnahmen (Personal Recording) sowie Video on Demand. Der Zuschauer erhalte künftig die Möglichkeit, ausgewählte Spielfilme, TV-Serien oder Dokumentationen einfach per Fernbedienung abzurufen.

Die MS-Software könne TV-Bilder in Standard- und HDTV-Qualität übertragen. Das IPTV-Angebot soll auf Basis des neuen VDSL-Netzes laufen, das derzeit von T-Com aufgebaut wird. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen