Microsoft und Interpol starten Globale Anti-Phishing Initiative

SicherheitSicherheitsmanagementSoftwareVirus

Das kündigt der Software-Konzern auf der Technologie-Tagung der EuroISPA (Verband der Europäischen Internet Service Provider) in Brüssel an.

Die weltweite Kampagne gegen Internet-Kriminalität hat die Unterstützung von Interpol. Bis Ende Juni werden in etwa 100 Fällen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika rechtliche Schritte gegen Personen eingeleitet, die des Online-Betrugs verdächtigt werden. 53 davon werden bereits bis Ende März initiiert sein.

Zu den ersten 53 Fällen zählen auch Klagen gegen Phishing in Deutschland. Dies betrifft Personen, die gefälschte Webseiten programmieren, um Anwender dazu zu bringen, persönliche Daten wie die Email-Adresse oder Passwörter, Kreditkartennummern oder Informationen zu Bankkonten herauszugeben. (ds)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen