Kongress sucht Alternativen zum TV-Spot

MarketingWerbungWorkspaceZubehör

Medien, Marken und IT-Unternehmen treffen sich Ende des Monats, um über neue Werbeformen zu diskutieren.

Da sich die Konsumenten weltweit verstärkt mit digitalen Geräten eingedeckt haben, wird ein rasantes Wachstum bei eGames und Internet erwartet. Online- und Handyspiele legten jüngst um 63,6 Prozent zu. Daher stehen die mobilen Werbe- und Medienformate im Fokus des dritten GFM World Kongresses (Games for Marketing) am 30. März in Berlin.

Vor allem die Werbenutzbarkeit des mobilen Entertainment soll diskutiert werden. Das vernetzte Wohnzimmer und die damit verbundenen Auswirkungen auf Zielgruppen und die Entwicklung neuer interaktiver Werbeformate stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen