Wachstumsschub für österreichische Leiterplatten

Allgemein

Der Elektronikproduzent aus dem Nachbarland baut jetzt schon sein zweiten Werk in Shanghai.

Leiterplattenhersteller Austria Technologie & Systemtechnik (AT&S) gibt in Asien kräftig Gas und rechnet für die kommenden Jahre mit einem Wachstumsschub.

Die Übernahme des koreanischen Wettbewerbers Tofic wie auch die zwei Fabriken in Shanghai sollen für ein Umsatzplus von 20 Prozent auf 455 Millionen Euro sorgen. Mittelfristiges Ziel: Dank Asien eine Milliarde Euro einzunehmen. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen