CeBIT zeigt niedriges Sicherheitsbewusstsein von Firmen

SicherheitSicherheitsmanagement

Securityfirmen zeigen auf der grössten IT-Messe: Firmen gehen nachlässig mit der Sicherheit ihrer Netzwerke um.

Wie IT-Security-Firmen auf der CeBIT unabhängig voneinander ermittelten, ist das Sicherheitsbewusstsein von Firmen immer noch sehr schwach ausgeprägt. So ermittelte ein WiFi-Honeypot der Experten von Kaspersky, dass 55 aller WiFi-Knoten auf der Messe offen waren – viele davon ein Angebot an Hacker, in die dahinter liegenden Firmennetze einzudringen.

Die finnische F-Secure spezialisierte sich dagegen auf Bluetooth und beobachtete während der Messetage 12.500 Geräte, die per Bluetooth von aussen ansprechbar waren. Dazu Mikko Hyppönen, Chief Research Officer von F-Secure: “Unfassbar!” [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen