AOL startet seinen TV-Service im Internet

Netzwerke

Jetzt ist es amtlich: Google und Apple kriegen Konkurrenz im Bereich der bewegten Bilder.

Nachdem wir die AOL-Pläne schon vor einigen Tagen vermeldet hatten, gab es heute Nacht die offizielle Bestätigung. Auf der AOL-Homepage zeigt IN2TV ab sofort 30 verschiedene Shows und Videoclips, die auf sechs verschiedenen Channels laufen und sich monatlich abwechseln sollen.

Künftig werde das Angebot auf bis zu 300 verschiedene Sendungen ausgeweitet. Dank Werbung bleibt das Programm kostenlos. Ab Sommer sollen einige TV-Shows auch gegen Gebühr als Download verfügbar sein. Für Deutschland plane AOL zunächst keinen Film-Service. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen