Risikominimierung bei Phishing-Sites

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Weil die betrügerischen Websites oft schnell geschlossen oder geblockt werden, arbeiten Phisher mittlerweile häufiger mit mehreren identischen Sites auf verschiedenen Hosts.

Internet-Betrüger, die versuchen, vertrauliche Daten auszuspähen, verfeinern ihre Taktik. RSA Security hat ein neues Vorgehen entdeckt, mit dem die Phisher verhindern wollen, dass eine Attacke ins Leere läuft, weil die zugehörige Website bereits geschlossen wurde. Sie platzieren deshalb mehrere identische Phishing-Seiten unter verschiedenen Adressen. Per Mail werden die potenziellen Opfer zunächst zu einem Smart Redirecor gelockt. Dieser überprüft, welche Sites noch online sind, und leitet den Anwender unbemerkt zur eigentlichen Phishing-Seite weiter. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen